Navigation

Mitglieder Online

· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Anzahl Mitglieder: 107
· Neuestes Mitglied: Klimparfed

Neueste Artikel

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Hier klicken um Dich zu registrieren.

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Latest Downloads

Forum Themen

Neueste Themen
· Multi-Master IIC Int...
· HCS08 im DIP Gehäuse
· Rotary Encoder
· Serial Software Buffer
· Embedded World 3-5.3...
Heisseste Themen
Keine Themen erstellt

TBDML HCS12 BDM Pod

Für die HC12 und HCS12 Controller braucht man zum programmieren und debuggen ein BDM Tool. Ich wollte es bei meinen Basteleien nicht riskieren mein inDART HCS12 BDM Pod von softecmicro kaputt zu machen, also mußte etwas günstigeres her. Es gibt inzwischen ein paar freie BDM Tools zum nachbauen. Das wären Podex basierend auf einem Atmel AVR, der BDM LoaderBDM Loader basierend auf einen MC68HC908QT1 und TBDML. Da ich mit den AVR Controllern bisher nichts gemacht habe, wollte ich diese Lösung nicht nutzen. Immerhin unterstützt Podex den GCC und GDB durch Verwendung des Kevin Ross Protokolls. Der BDM Loader arbeitet nur mit einer eigenen Software zusammen und die Dokumentation ist in Spanischer Sprache. Die Software ist jedoch auch in einer Englischen Version verfügbar und an der Übersetzung der Dokumentation wird gearbeitet. TBDML unterstützt sowohl Codewarrior als auch GCC und GDB. Durch den USB Anschluß ist TBDML auch auf PCs ohne Serielle Schnittstelle nutzbar, deshalb habe ich mich für TBDML entschieden. Anhand des Schaltplanes und der Software von www.freegeeks.net habe ich mir eine eigenes BDM Tool gebaut Inzwischen ist www.freegeeks.net offline und das Projekt wird von Freescale weitergepflegt. Die Schaltung ist ein wenig abgewandelt. Da ich einen eigenen Programmer für HC08 Controller habe, konnte ich den MAX232 weglassen und habe einfach nur den Stecker für den Programmer auf das Board gelötet. Da ich keinen 74HC125 zur Hand hatte, habe ich einen 74HCT125 genommen. Dieser muß unbedingt mit 5 Volt Pegeln betrieben werden. Bei 3,3 Volt kommt es zu Fehlern. Der Original Controller für TBDML ist der 68C908JB8, welcher im 20 poligen DIP Gehäuse verfügbar ist. Allerdings wird der MC68HC908JB8 nur mit 6 MHz getaktet. Der MC68HC908JB16 ist mit 12 MHz getaktet und somit etwa doppelt so schnell. Die Version mit dem 6HC908JB8 kommt allerdings auch bereits mit Controllern die mit einer Quarzfrequenz bis zu fast 20 MHz arbeiten klar. Eine angepaßte Software ist ebenfalls bei www.freescale.com im Communitybereich zu finden. Das Forum ist bereits bei Freescale integriert und unter http://forums.freescale.com/ zu finden. Die Dokumentation und alle zugehörigen Dateien sind dort ebenfalls bei den 16 Bit Commnity Files zu finden. Da www.freegeeks.net leider nicht mehr zu erreichen ist und sich nicht jeder so einfach auf der Freescale Seite zurechtfindet stelle ich die zuehörigen Dateien hier nochmal zur Verfügung. Die Variante für den JB16 tbdmljb16.ziptbdmljb16.zip enthält die Firmware für den JB16. Das Archiv mit der zurzeit aktuellen Distribution distr_11hzip, es hat sich nur was auf der PC Seite geändert, die Firmware für den JB16 ist weiterhin aktuell. Ein Vorteil gegenüber meinem alten BDM Pod ist auch noch die Kompatibilität zu den HC12 Controllern. Das Softecmicro Tool unterstützt nur die HCS12 Controller. Somit kann ich das TBDML auch für mein HC12 Welcome Kit nutzen. Codewarrior wird ab der Version 4 unterstützt. Dies war eigentlich die Version für die HCS12X Controller, inzwischen ist aber mit der Version 4.5 wieder alles unter einem Dach. Der Abgewandelte Schaltplan soll dann auch nicht fehlen.

Es hat sich einiges in sachen TBDML getan, Gerade weil der MC68HC908JB16 nicht mehr als Sample bestellt werden kann sollte man sich das Freescale Forum zu dem Thema ansehen . http://forums.freescale.com/freescale/board?board.id=TBDML
Es gibt jetzt eine Variante mit dem MC9S08JS16, der als Sample verfügbar ist und einen Botloader besitzt.
Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
714,231 eindeutige Besuche